Freitag, 26. Juli 2013

Orientalischer Salat mit roten Linsen und Auberginen - Kokos - Plätzchen.

Da sich ja einige für die Rezepte interessiert haben, hab ich versucht sie so gut wie möglich zusammenzutragen. Wir haben für 10 Personen gekocht, deswegen sind die Mengenangaben für 4 Personen geschätzt. Bei den meisten Rezepten ist es sowieso so, dass man nach persönlichem Geschmack und seinen Vorlieben kocht. 

1. Die Vorspeise
Orientalischer Salat mit roten Linsen..


1. Kartoffeln abkochen. Sie sollten allerdings noch fest sein, damit man sie gut würfeln kann. Die Linsen in der Gemüsebrühe kochen bis sie bissfest sind. Beides abkühlen lassen. Die Zucchini vierteln und in Olivenöl anbraten. Mit Pfeffer, Salz und Gemüsebrühepulver nach Belieben würzen. Ebenfalls abkühlen lassen.

2. Essig, Öl und ein bisschen der Gemüsebrühe, sowie der Curry Paste, zu einem Dressing verrühren. Kartoffeln, Linsen und Zucchini unterheben. Die Frühlingszwiebeln dazu geben. Aprikosen und Craneberrys klein schneiden und ebenfalls unter den Salat heben. 

3. Den Salat mit Pfeffer, Salz und Chili abschmecken. Ca. 30min ziehen lassen.

.. und Auberginen - Kokos - Plätzchen



1. Für die Füllung schält man zuerst die Zwiebel, schneidet sie in kleine Stückchen und gibt das gehackte Koriandergrün, die Kokosraspeln und die Kokosmilch dazu. Je nach Belieben würzt man das Ganze mit Chilipulver (oder echten Chilis) und dem Saft der Limette. Das Kurkumapulver wird ebenfalls dazugegeben, auch hier kann man die Menge nach eigenen Vorlieben variieren. Nun vermengt man die Zutaten (z.B. mit dem Stabmixer). 

2. Nun heizt man den Ofen schonmal auf 180°C  vor. Die pürierte Füllung gibt man nun in eine beschichtete Pfanne und lässt sie so lange offen kochen, bis beinahe die ganze Flüssigkeit verdunstet ist und eine etwas festere Masse entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Chili abschmecken.

3. Währenddessen wäscht man die Auberginen und schneidet sie in 8 Scheiben. Diese werden nun in einer Pfanne mit Sonnenblumenöl (wahlweise auch mit Olivenöl) leicht von beiden Seiten angebraten. Danach nimmt man sie aus der Pfanne und lässt sie auf Küchenpapier abtropfen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer gut würzen, da die Auberginen sonst nach nichts schmecken.

4. Das Ofenblech mit Alufolie auslegen. Eine Auberginenscheibe darauflegen, mit der Kokosmasse betreichen und mit einer anderen Auberginenscheibe abdecken. Wenn alle 4 Portionen fertig sind, das Ganze 20-15min backen. Danach herausnehmen, vorsichtig von der Alufolie lösen (wer auf Nummer sicher gehen will, beträufelt diese vor dem Backen mit Olivenöl) und leicht abkühlen lassen. Fertig!

Kommentare:

  1. Danke für dein Kommentar. Ich bin sehr froh, dass ich den Schritt des Studienabbruchs getan hab. Somit hab ich 'nen Studiengang gefunden, der mir wesentlich besser gefällt und bin wirklich glücklich mit meiner Entscheidung ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie lecker ;-) mach ich direkt mal nach !

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht voll interessant aus! WIe hat es denn geschmeckt?
    Danke für deinen lieben Kommentar! Ich habe als ich im internet nach so blogs gesucht habe ganz viele gefunden, ich kann dir gerne ein paar dieser bloglinks geben :)

    xx Lolo

    AntwortenLöschen
  4. dankeschön, freut mich total :) wirklich.
    bei mir läuft gerade eine Blogvorstellung, würde mich freuen, wenn du auch teilnimmst! <3
    xx Pina

    silber-blatt-schwur.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. mhh das hört sich wirklich total lecker an! udn danke danke danke für deinen ganzen lieben Kommentare!
    Grüße aus Berlin :)
    Gracia

    AntwortenLöschen
  6. hmm du machst mich immer so hungrig!
    sehr lecker schaut es wieder aus.
    linsen mag ich auch ziemlich gerne, speicher es mir mal ab und hoffe ich kann meinen mann davon überzeugen, das wir es mal nachkochen :-)

    AntwortenLöschen
  7. ok cool danke fürs mitmachen!
    xx Pina

    AntwortenLöschen
  8. Sieht richtig nach Feinschmecker aus. Das Auge isst mit. Echt schön drapiert.
    xo

    http://herzbluttun.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Das hört sich richtig lecker an!
    und die Fotos sehen auch sehr schmackhaft aus.
    Eigendlich sind Linsne nicht so mein Gericht, aber mit Koreander und Kokosraspeln hört sich das lecker an.

    AntwortenLöschen
  10. Das Rezept werde ich definitiv beim nächsten gemeinsamen kochen mit meinen Freundinnen mitnehmen und ausprobieren. Die beiden stehen total auf Auberginen xD

    Liebe Grüße
    Lirulin

    http://bewitchedmind.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Wetten spornen mich zumindest irgendwie an. Vor allem gegen meinen Kumpel. Es ist grässlich, gegen ihn zu verlieren.
    Und ich find's cool, dass du Rezepte postest; ich mag es, wenn Leute sich noch mit Dingen wie Kochen beschäftigen.

    AntwortenLöschen
  12. Danke schön (:
    Die Bilder hab ich mit Photoshop bearbeitet, einfach quadratisch ausschneiden und das Bild in Richtung rot,gelb,orange färben (: wie es einem gefällt
    LG Sofa♥

    AntwortenLöschen
  13. Sieht auf jeden Fall sehr gut aus ... wie lange benötigt man für die Zubereitung? Ich habe ja nun nicht die übermäßige Erfahrung, bei mir gibt es hauptsächlich Pizza und Burger. Ist das Rezept für Anfänger geeignet?

    Wenn ich könnte, würd ich es wahrscheinlich machen, ich bin ein unglaublicher Kokosfan ... dazu noch eine Frage, wie intensiv schmeckt man Kokos raus?

    Vielen Dank

    Es grüßt

    Mick Elodeon
    http://mick-elodeon.de/

    AntwortenLöschen
  14. Sieht wirklich gut aus...wenn ich nur nicht immer so faul beim Essen machen wäre...
    Ich habe dich mal getaggt und hier kannst du sehen, worums geht
    http://lightheavy-rapture.blogspot.de/2013/08/normal-0-21-false-false-false.html
    Liebe Grüße :]

    AntwortenLöschen
  15. Danke dir für deinen lieben Kommentar ♥
    Und das sieht wirklich lecker aus, kann mir vorstellen, dass das super schmeckt.

    Liebste Grüße,
    Rockbarin

    AntwortenLöschen
  16. Heey :)
    Wir veranstalten im Moment eine Blogvorstellung! Wenn du Lust hast kannst du ja mitmachen :)
    http://rumourhasit-annikaundalexa.blogspot.de/2013/08/iii-blogvorstellung.html
    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen