Montag, 24. Juni 2013

Andalusienrundreise - Teil 3 - Córdoba

Bevor wir mit unserem Reisebus in Córdoba ankamen, war ein gemütliches Mittagessen in einem verlassenen Bahnhof geplant. Das Restaurant war Mitten im Nirgendwo. Die Wagons waren liebevoll ausgebaut, aber dennoch hatte die Umgebung etwas trostloses. Das Essen war für spanische Verhältnisse wirklich ausgezeichnet. 

3. Tag Ankunft in Córdoba

In Córdoba angekommen besuchten wir zuerst die Mezquita, eine Moschee, die so atemberaubend ist, dass sie der Alhambra wirklich Konkurrenz macht. Allerdings baute Kaiser Karl der V. im 16. Jahrhundert die Catedral de Córdoba mitten in die Moschee hinein und zerstörte somit die Atmosphäre und die besondere Perspektive, die die Moschee erzeugen sollte. Dennoch braucht man lange, um sich darin zurecht zu finden und selbst auf Bildern kann man die Größe und Unendlichkeit nicht darstellen (weswegen ich auch keine hochgeladen habe).
Wenn man die Mezquita verlässt, gelangt man in die Judería, das alte Judenviertel. Besonders schön sind die blumengeschmückten Fenster und die kleinen Gässchen, in denen man sich allerdings sehr schnell verlaufen kann.
Als Letztes haben wir das Königsschloss mit seinem anliegenden Orangenpark besucht. 
Córdoba ist eine sehr ruhige und gemütliche Stadt. Gerade wegen der Mezquita lohnt sich ein Besuch, aber auch die kleinen Gässchen und Gärten sind sehenswert.












Kommentare:

  1. Die Bilder sind richtig toll geworden!
    Ich wusste gar nicht das Andalusien so wunderschön ist :)

    Liebste Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da möchte man sofort hin!
    So wunderbar.
    Tolle Bilder :)

    LG

    AntwortenLöschen
  3. Der Blick runter in den Park erinnert mich an Versailles! :) Auch wenn die Umgebung natürlich ganz anders aussieht und die Gärten von Versailles Kilometer weit sind, aber von der Art her! Mal wieder sehr, sehr schöne Bilder!!
    xx

    AntwortenLöschen
  4. jetzt habe ich lust auf ein Eis und die Beine im Brunnen baden!
    Irgendwie denke ich bei Andalusien immer nur an Steak und Oliven.
    Kein Plan warum :-)
    Alte Judenviertel finde ich auch faszinierend.
    Freu mich auf weiter Bilder!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. alle 500 bilder? wenns reicht :-D
      leider sind halt oft die tiere so hinter zäunen, dass die fotos nur einen emotionalen erinnerungswert haben und zum zeigen eher doof.
      "gugg da hinter dem maschendraht, da sitzt ein löwe!"

      danbo war gestern trotz jetlag schon fleißig unterwegs und hat zumindest das wohnzimmer erkundet!
      ganu große augen hat er gemacht!

      Löschen
  5. Die Gärten sind ja echt super. Da will man sich glatt zum Entspannen in die Sonne legen!
    Sehr schöne Bilder, das Letzt gefällt mir am besten.
    Liebe Grüße :]

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Bilder, aber der Hund könnte was mehr auf den Rippen haben.
    LG Babs

    AntwortenLöschen
  7. Wow, so schöne Eindrücke :)
    Jetzt will ich auch nach Andalusien reisen :D
    Alles Liebe
    Allie

    AntwortenLöschen
  8. Wow, sehr beeindruckend.
    Da werde ich doch glatt neidisch! :D
    Die Bilder sind wundervoll!

    AntwortenLöschen
  9. EIn paar wirklich schöne Eindrücke und die Idee mit dem Restaurant ist eigentlich echt nett, nur du hast recht es wirkt etwas trostlos.
    Aber dafür ist der Rest um so schöner auf den Bildern (:

    AntwortenLöschen