Mittwoch, 13. März 2013

We'll both forget the breeze.






And so it is. Just like you said it would be. Life goes easy on me. Most of the time.
And so it is. The shorter story. No love, no glory. No hero in her skies. 

I can't take my eyes off you

Did I say that I loathe you?
Did I say that I want to leave it all behind?



I can't take my mind off you

'Til I find somebody new. 


Und ich habe mir geschworen zu kämpfen. Alles daran zu setzen, dich zu halten. Nur nicht aufgeben. Früher habe ich den Satz: "Man merkt erst, was man hatte, wenn es verloren ist.", belächelt. Wie kann man etwas gehen lassen, dass einem wichtig ist? Aber es gibt ihn tatsächlich. Den Moment, in dem man erkennt, was man hatte. Was vorher selbstverständlich war. Schön, aber nichts besonderes. Und auf einmal entsteht diese Lücke, die niemand anderes ausfüllen kann. Die Leere, die so plötzlich kommt, dass man nie mit ihr gerechnet hätte. Die Frage nach dem warum, die man alleine nicht beantworten kann. Und die Wut, weil man merkt, dass die Person, die man dachte zu kennen, nie existiert hat. War alles nur eine Fassade? War man nur Teil des Plans? 
Und die Angst bleibt. Die Angst vor der Bedeutungslosigkeit.

Entschuldigt die düstere Stimmung, 
aber angesichts meiner Wetter- und Gefühlslage, 
bin ich zu mehr einfach nicht im Stande. 

Kommentare:

  1. Sehr emotional.
    Da kommen einem fast die Tränen.
    Aber ein sehr schöner Song und auch die Bilder, wunderbar!

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche dir einen wunderschönen Donnerstag,
    liebe Grüße Babs

    AntwortenLöschen
  3. Hübsche Fotos. Zumindest das Wetter wird bestimmt bald besser.
    Kopf hoch! :)

    Liebst, Tina

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Bilder! Und das Lied ist wahnsinnig schön.

    Liebste Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Fotos und der Text ist sehr gut geschrieben. Was auch immer bei dir los ist, ich hoffe du hast die Kraft es bald zu überstehen und (vielleicht wenn sich die Sonne auch mal wieder zeigt) nach vorn zu sehen und dich an schönen Dingen des Alltags zu freuen :)

    AntwortenLöschen
  6. Wahre und sehr bewegende Worte!
    Deine Anteilnahme hat mich sprachlos gemacht und unendlich berühmt.
    Danke, dass du mich als Mensch hier abgenommen hast :-)
    fühl dich gedrückt und die Sonne kommt sicher zu uns beiden zurück
    kussi

    AntwortenLöschen
  7. Deine Bilder, sie sind total schön *-*

    AntwortenLöschen
  8. Dankeschön.
    Deine Bilder gefallen mir aber auch sehr gut.

    Liebe Grüße. (:

    AntwortenLöschen